Verkleinerung AFB Sperrbezirk Tempelhof

Sehr geehrte Damen und Herren, wir bitten Sie um Kenntnisnahme unserer Allgemeinverfügung zur Verkleinerung des Sperrbezirkes aufgrund der amtlichen Feststellung des Ausbruchs der Amerikanischen Faulbrut im Bezirk Tempelhof-Schöneberg sowie der Weiterleitung der nachfolgenden Informationen innerhalb des von Ihnen erreichten Empfängerkreises.
Imker:innen, deren registrierten Bienenstände im neugefassten Sperrbezirk des Bezirks Tempelhof-Schöneberg befinden, wurden von uns bereits direkt elektronisch informiert.

Am 10. Juni 2021 wurde der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut (AFB) in Tempelhof-Schöneberg amtlich festgestellt. Bei allen im Sperrbezirk befindlichen Bienenvölkern wurden durch den amtstierärztlichen Dienst des Bezirks in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den benachbarten Veterinärbehörden, zahlreiche Untersuchungen und Maßnahmen durchgeführt. Diese konnten durch die erfreulich gute Kooperation mit den Imker:innen zügig erfolgen.

Die bisherigen AFB Untersuchungsergebnisse erlauben es uns den zuvor eingerichteten Sperrbezirk ab heute auf den gesetzlichen Mindestumkreis zu verkleinern: https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/aktuelles/hinweise/artikel.1143104.php . Die Webseite des Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, wie auch die Startseite unseres Fachbereichs https://www.berlin.de/ba-ts/vetleb wird heute entsprechend angepasst, am kommenden Montag erwarten wir die Veröffentlichung der von uns diesbezüglich gefertigte Pressemitteilung.

Die im ursprünglichen Sperrbezirk auf Anzeichen der Amerikanischen Faulbrut untersuchten Bienenvölker und Bienenstände haben jedoch nicht bei allen dort befindlichen Bienenständen einen negativen Befund ergeben. Daher musste ein Sperrbezirk bestehen bleiben.

Selbstverständlich stehen wir für Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Wilcken
-stellv. Amtstierarzt-

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin Abt. Bürgerdienste, Ordnungsamt, Straßen- und Grünflächenamt Ordnungsamt Fachbereich Veterinär- und Lebensmittelaufsicht

Tel.: +49 (0)30 90277 7203
Fax: +49 (0)30 90277 7372
Mobil: +49 (0) 170 5655 143
E-Mail: b.wilcken@ba-ts.berlin.de

Amerikanische Faulbrut Sperrbezirk in Tempelhof

Veröffentlicht in: Blog, Neues vom Imkern | 0

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten Sie um Kenntnisnahme unserer Allgemeinverfügung zur Einrichtung eines Sperrbezirkes aufgrund der amtlichen Feststellung des Ausbruchs der Amerikanischen Faulbrut im Bezirk Tempelhof-Schöneberg sowie der Weiterleitung der nachfolgenden Informationen innerhalb des von Ihnen erreichten Empfängerkreises.

https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/

https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/aktuelles/hinweise/artikel.1094578.php

Alle in dem von der Allgemeinverfügung bestehendem Sperrbezirk betroffenen, registrierten Bienenhalter_innen des Bezirks werden von uns persönlich informiert und kurzfristige Termine zur Untersuchung der Bienenvölker vereinbart.

Aufgrund der hohen Imkernden- und Honigbienendichte im Bezirk mit insgesamt rund 300 Bienenstandorten sind aktuelle Angaben für die schnelle, persönliche Kommunikation und genaue Daten in Bezug auf Ihren Tierbestand und –standort/e für die weitere Planung von Maßnahmen zur Eindämmung der Bienenseuchen für uns äußerst wichtig!

Zusätzlich zur öffentlichen Bekanntgabe der Allgemeinverfügung wurden (wo möglich) alle Bienenhalter_innen im Bezirk kurzfristig bereits auf elektronischem Wege informiert und aufgefordert die Aktualität der mit Anzeige der Bienenhaltung im Register übermittelten Angaben zur Kontaktaufnahme und zum Tierbestand zu prüfen sowie ggf. zwischenzeitliche Änderungen mitzuteilen.

Jeder Bienenstandort (auch unterjährige Ablegerstandorte, Schaukästen etc.) ist der Veterinäraufsichtsbehörde durch die verantwortlichen Tierhalter_innen bekanntzugeben.

Schon der Seuchenverdacht auf Bienenstandorten im Bezirk Tempelhof-Schöneberg ist umgehend unter den untenstehenden Kontaktmöglichkeiten mitzuteilen.

Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Das Team der Veterinär-und Lebensmittelüberwachung

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Abt. Bürgerdienste, Ordnungsamt, Straßen- und Grünflächenamt

Ordnungsamt

Fachbereich Veterinär- und Lebensmittelaufsicht

Honigwettbewerb zum Berliner Imkertag

Veröffentlicht in: Blog, Neues vom Imkern | 0

Honigwettbewerb zum Berliner Imkertag am 20. Oktober 2019

Wie gut ist mein Honig wirklich?
Um das zu erfahren, laden wir Sie herzlich ein, am diesjährigen Berliner Honigwettbewerb teilzunehmen.
Teilnahmeberechtigt sind Imkerinnen/Imker, die einen Honiglehrgang absolviert haben.
Die Teilnahme am Honigwettbewerb ist kostenlos.

Bei der Honigprämierung wird der Honig nach den DIB-Kriterien in den Kategorien Aufmachung, Sauberkeit, Konsistenz, Wassergehalt und Invertase-Aktivität bewertet.

AllgemeineTeilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind alle Imkerinnen und Imker, die einen Honiglehrgang, nach Vorgaben des D.I.B., seit dem 1.1.1993 absolviert haben (ggf. Nachweis durch Teilnahmebescheinigung). Langzeitimker (vor 1.1.1993 benötigen keinen Nachweis eines absolvierten Honiglehrgangs).

Die besten Berliner Honige werden mit Gold, Silber oder Bronze im Rahmen des Berliner Imkertages am Sonntag, dem 20. Oktober 2019, in den Räumen der Freien Universität Berlin, ausgezeichnet.

mehr info auf der website des Berliner Landesverbands

Imker Apps

Veröffentlicht in: Bienen, Lesestoff, Neues vom Imkern | 0

Imker App

Der Deutsche Imkerbund hat eine kostenlose App – Die Imker App – veröffentlicht. Erhältlich im google Play store.
Die App deckt so ziemlich alles ab, was Imker/in als Basiswissen braucht. Von der Imkerei bis hin zu den Bienenkrankheiten ist alles übersichtlich untergliedert und dargestellt.
Es gibt sogar Verzeichnisse der Veterinärämter, Landesverbände, Bieneninstitue, u.v.m. Imker können sich registrieren und die App auch für ihre eigene „Bienenvölker-Verwaltung“ nutzen.

Imkerwissen

Eine weitere App gibt es jetzt zusätzlich zu der Schulungsmappe Grundwissen für Imker (Verlag biene&natur) -Imkerwissen.
Der Inhalt orientiert sich gliederungsmäßig am Aufbau der Schulungsmappe; also dem Ablauf des Bienenjahres und den Imkerarbeiten.
Diese App kann auch einzelnd im Play store erworben werden.

Standbesichtigung / Stammtisch Museumsdorf Düppel

Veröffentlicht in: Neues vom Imkern, Vereinsmeierei | 0
Bienenstand Museumsdorf Düppel

Unser Imkerkollege Herr Wagenitz lädt ein zum Stammtisch (mit Standbesichtigung) und Führung durch das Museumsdorf Düppel.

Termin: 23. Mai 2018, 18.00 Uhr

Zur Einführung hält Herr Wagenitz auf dem Imkertreffen des IV Lichtenrade am 8. Mai 2018 (voraussichtlich Allianz Casino) einen kurzen Vortrag zum Museumsdorf.

Interessierte Gäste sind wie immer herzlich willkommen;
Teilnahme ist kostenlos.

Informationen zur Futterkranzprobe

Hallo, liebe ImkerInnen,

unter den folgenden links findet ihr zwei pdf-Dokumente vom Länderinstitut für Bienenkunde, Hohen Neuendorf e.V. zum Runterladen: