Apitherapie – Bienenheilkunde

Eingetragen bei: Produkte | 0

Unter Apitherapie versteht man die Heilkunst mit Bienenprodukten. Es werden in erster Linie Honig, Propolis, Gelee Royal, Bienenwachs, Bienengift und Bienenbrot/Pollen verwendet – aber auch die Bienen als Ganzes, Drohnenlarven oder die Bienenstockluft finden Verwendung.

Unsere Vorfahren haben schon von alters her (belegt durch Höhlenmalerei), die heilenden Eigenschaften der Bienenprodukte gekannt. Anders ist es nicht zu verstehen, wieso sich unsere Vorfahren schon in der Steinzeit ohne große Schutzmaßnahmen die noch nicht auf Sanftmut gezüchtete Bienen plünderten. Noch während des 2. Weltkrieges war dieses Wissen einer breiten Schicht bekannt und fand auch seine Anwendung. Danach geriet dieses Wissen bei uns langsam in Vergessenheit. Aber die berühmte warme Milch mit Honig bei Erkältungen ist noch fast jedem ein Begriff.

Über die ehemaligen Staaten der Sowjetunion und Rückwanderer der sogenannten Russlanddeutschen gelangt diese Wissen seit einigen Jahren wieder verstärkt ins öffentliche Interesse. Unabhängig dieser Trendwende waren aber auch hier in der Nachkriegszeit Wissenskundige bestrebt, dieses therapeutische Wissen zu verbreiten. Der Deutsche Apitherapie Bund bot und bietet weitergehende Informationen dazu. Diverse Heilpraktiker bieten schon ihre Dienste an. Aber nicht nur in der Medizien/Heilkunde sondern auch in der Kosmetik und im Wellnessbereich finden die Bienenprodukte ihren Einzug, z.B. in der Honigmassage, oft auch russische Honigmassage bezeichnet.

Wir Imker wissen um die Guten und heilenden Eigenschaften der Bienenprodukte, dürfen aber laut den deutschen Gesetzen keine Aussage zur Wirkung, zu Heilpraktiken oder zu Heilungschancen geben. Wir dürfen aber unsere Produkte herstellen, verkaufen, selbst an uns anwenden und darüber berichten.