Umweltfestival 2019

| 0

Umweltfestival 2016

Alljährlich im Frühsommer verwandelt die GRÜNE LIGA gemeinsam mit rund 250 Ausstellern die Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und Großer Stern in Europas größte ökologische Erlebnismeile. Und das alles mit viel Spaß, Information, guter Musik, leckerem Bioessen und Innovationen aus der ganzen Vielfalt von Umwelt-, Naturschutz, und umweltfreundlicher Mobilität.

Fühlen, riechen, sehen, hören und schmecken Sie, wo sonst der Verkehr tobt: Lassen sie sich überzeugen, dass man in der Großstadt kein Auto braucht, testen Sie neuesten Fahrradmodelle, informieren Sie sich über Blockheizkraftwerke für das eigene Heim, probieren sie schmackhafte vegetarische Burger und schauen Sie einem Bienenvolk in einer gläsernen Wabe zu.

Lassen Sie die Kinder im Heu toben, beim Kindertheater sich über Biene und Co. einfach mal kaputt lachen, mit Farben aus Eiern und Gartengemüse matschen, den Drachen auf dem Wasserspielplatz besiegen oder knifflige Fragen beim GRÜNE LIGA-Umwelt Quiz beantworten und tolle Preise gewinnen.

 

Das 24. Umweltfestival der GRÜNEN LIGA findet am 2. Juni 2019
Brandenburger Tor, 11 – 19 Uhr 

Auch der Lehrbienenstand wird dabei sein; wie immer in Partnerschaft mit dem NABU Berlin. Der NABU Stand ist voraussichtlich wieder ca 200m vom Brandenburger Tor aus auf der rechten Seite zu finden.

Saisonstart 2019 Naturschutzstation und Lehrbienenstand

| 0

Die Naturwacht Berlin e.V. begrüßt am 31. März 2019 von 12-16 Uhr ganz herzlich alle kleinen und großen Naturfreunde mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Informations- und Mit-Mach-Angebot auf der Naturschutzstation Marienfelde am Diedersdorfer Weg 3-5 in Berlin Marienfelde.

Das neue große Schmetterlingshaus bietet Informationen und ab dem Frühsommer leibhaftige heimische Schmetterlinge, die hier gezogen und freigelassen werden. Wir informieren über Wildtiere in der StadtNatur und stellen die Projekte „Vom Acker auf den Tisch“ – Thema Landwirtschaft und Ernährung, sowie das Projekt „Auf der Kippe“ – Thema Müll vor.

Zum Saisonauftakt ist die erlebbare Imkerei am Lehrbienenstand vom Imkerverein Lichtenrade e.V. dabei.

Sonntag, 31. März 2019

Naturschutzstation Marienfelde &
Lehrbienenstand Imkerverein Lichtenrade e.V.

Diedersdorfer Weg 5, 12277 Berlin

Wie es begann…

Veröffentlicht in: Lehrbienenstand | 0

Lehrbienenstand SchaukastenBereits seit einigen Jahren wurden auf der Naturschutzstation unter Einbeziehung der “Zwiebelfrösche” Bienen gehalten. Die Betreuung erfolgt durch Mitglieder der Imkervereine Tempelhof und Lichtenrade. Für den bisherigen Besucherbereich hat der Imkerverein Lichtenrade bereits Infotafeln bereitgestellt und einen Schaukasten betreut.

Frühjahr/Sommer 2013

Im Jahre 2012 wurde zunächst von Herrn Bertsch, damals 2. Vorsitzender des IV Steglitz, angeregt, einen Lehrbienenstand an diesem Ort zu errichten. Nach seinem Wegzug aus Berlin wurde das Anliegen vom Imkerverein Lichtenrade weiter verfolgt, weil die Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz – in Berlin zuständig für landwirtschaftliche Belange – die Idee positiv bewertete und Unterstützung zusagte. Ein zunächst gestellter Antrag aus EU-Fördermittel scheiterte. Stattdessen bewilligte die Senatsverwaltung Ende September 2013 die gewünschten Sachmittel zur Einrichtung des Lehrbienenstandes. Die Arbeitsleistung wird in vollem Umfang vom Stammpersonal der Naturschutzstation und weiteren Enthusiasten aus dem Umfeld erbracht.

Nachfolgend eine Bilderserie über den Verlauf der Bauarbeiten Oktober – Dezember 2013:

“Das Bienenhaus” – Bauplatz – Fundamente mit Ankern setzen und dann Stück für Stück weiter basteln, bis auch die letzte Dachpfette oben auf lag und am 23.12.2013 in bereits stockdunkler Nacht mit einem Schluck Bärenfang das „kleine Richtfest“ begangen wurde.